Musik am Rechner

Den Computer für musikalische Aufgaben nutzen

Wahrscheinlich spielen auch Sie Musik über Ihren Rechner oder Ihre Taschenwanze ab. Die Geräte können aber noch mehr, nämlich beim Üben und der Produktion von Musik helfen. Musikinteressierte fragen sich: Wie kann ich meinen Rechner bei der Musik sinnvoll einsetzen?

„Übst Du ganz traditionell oder mit Rechner?“
„Beides.“
„Und welche Programme benutzt Du?“
„Das ist eine ganze Liste.“

Eine kurze Liste nützlicher Programme finden sie unten.
Zur Zeit habe ich das Programm Band in a Box wiederentdeckt.

Band in a box - Hauptfenster mit Bedienelementen und Akkordfolge. Stück: Carl Ypso in Town. Komponist: Bernd Michael Sommer

Band in a Box

funktioniert wie eine Begleitautomatik und ist gleichzeitig ein Kompositions- und Arrangierprogramm. Tippen Sie die Akkorde als Text ein, und die Band im Rechner legt los. Das Arrangement kann man nach Bedarf modifizieren (Tempo, Tonart, Instrumente, Stil usw.) und ausdrucken. Die Notendarstellung ist ausreichend, eine Akkordfolge (Leadsheet) ist schnell erzeugt:

Leadsheet von Carl Ypso in Town von Bernd Michael Sommer, generiert mit Band in a Box

Akkorde von Carl Ypso in Town von Bernd Michael Sommer, generiert mit Band in a Box

Die ersten Schritte mit BiaB sind einfach, und Sie kommen schnell zu akzeptablen Ergebnissen. BiaB hat viele Funktionen; die grafische Oberfläche wirkt daher unübersichtlich und überladen. Es gibt jedoch gute Erklärungsvideos und Anleitungen.

Tipps für die Arbeit am Rechner

  • Ich entlaste meine Augen und benutze – wenn möglich – Tastaturkommandos statt der Maus.
  • Ich schreibe die für mich wichtigen Tastaturkommandos und Hinweise in eine reine Textdatei (beispielsweise band_in_box_tipps_datum.txt). Reine Textdateien sind klein und auf praktisch jedem Gerät lesbar. Wenn ich mal wieder eine Funktion vergessen habe, schaue ich auf meinem Spickzettel nach.
  • Ich gönne mir öfter mal eine Pause, gehe für ein paar Minuten an die frische Luft und schaue auch mal in die Ferne. Welch eine Erholung: die Welt ist doch tatsächlich weit und dreidimensional!

Weitere Programme

Audacity (kostenlos)

zeichnet Audiomaterial auf, das Sie dann schneiden und konvertieren können.

Logic (kostenpflichtig)

zeichnet Audio und MIDI auf und ist ein komplettes Musikstudio im Rechner. Die aktuelle Version dieser DAW (= Digital Audio Workstation) gibt es leider nur für Apple. Die Alternative für Windows: Cubase (kostenpflichtig) und LMMS (kostenlos).

MIDI-OX (kostenlos für Privatanwender)

erstellt virtuelle MIDI-Verbindungen.

Musescore (kostenlos)

schreibt Noten in sehr guter Qualität und ist eine Alternative zu kostenpflichtigen Programmen wie Sibelius, Finale und Konsorten.

Overtone Analyzer (kostenpflichtig)

ist ein Werkzeug zur Stimmanalyse und macht Töne und Obertöne sichtbar.

Transcribe! (kostenpflichtig)

hilft beim Abhören und Mitspielen von Musik: Datei einlesen, Taktmarker setzen, Abschnitt defnieren, Musik (wiederholt) wiedergeben und abhören oder dazu üben.

Ich wünsche Ihnen wachsende Freude mit der Musik und hoffe, dass Sie mit diesen Informationen ein paar neue Türen öffnen können.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass musikalische Bildung not tue.

Ihr
Bernd Michael Sommer