Puls erkennen und klatschen

Puls üben und Flow erleben - mit Rhythmusbär Bruce

Rhythmische Musik erklingt – und führt uns zu äußerer oder innerer Bewegung. Das rhythmische Ur-Ordnungsprinzip der Musik ist der Puls. Erkennen Sie den Puls einer Musik? Hier können Sie es probieren.

Rhythmische Ebenen

Rhythmische Musik hat mindestens zwei rhythmische Ebenen. Die erste Ebene ist der Puls (= Grundschlag, beat). Die  zweite Ebene besteht aus rhythmischen Figuren oder Ereignissen. Diese verweisen auf den Puls und können gleichzeitig mit ihm erklingen – müssen aber nicht. Manchmal wird der Puls von Instrumenten gespielt, zum Beispiel von der Bassdrum eines Schlagzeugs, manchmal ist er nur zu spüren oder zu ahnen.

Wenn Sie den Puls klatschen und gleichzeitig einen Rhythmus sprechen, erleben Sie zwei rhythmische Ebenen gleichzeitig:

  • Ebene 2: rhythmische Figuren (= was Sie sprechen)
  • ————————————————————————-
  • Ebene 1: Puls (= was Sie klatschen = Grundschlag)

Beispiel 1: Metronom

Klatschen Sie den Puls mit. Einfach, oder? Aber richtige Musik geht anders.

Beispiel 2: Schlagzeug

Klatschen Sie den Puls mit. Sie hören jetzt zwei rhythmische Ebenen:

  • Ebene 1: Der Puls, den Sie klatschen
  • Ebene 2: Das Schlagzeug, das Sie hören

Beispiel 3: Gitarre

Auch in dieser Improvisation mit Gitarre ist ein Puls erkennbar. Klatschen Sie den Puls mit.

Beispiel 4: Klavier

Klatschen Sie den Puls zu einer Klavierimprovisation.

Rhythmusbär Bruce

ist ein begeisterter Jäger des verlorenen Pulses. Sehen Sie selbst:

Quiz: Puls

5 Fragen rund um das Thema Puls.
Wenn Sie nicht weiterkommen, helfen Ihnen diese Beiträge:
Rhythmus-Alphabet I
Punktierte Noten meistern
Rhythmus-Alphabet II – Sechzehntelnoten

Mit dem Puls zum Flow

Der Psychologe Mihály Csíkszentmihályi hat für das beglückende Aufgehen in einer Tätigkeit den Begriff Flow geprägt. Der Flow ist eine Art „Tätigkeitsrausch“ – siehe dazu der Artikel Flow in Wikipedia. Spielende Kinder sind im Flow.

Wenn Sie in Zukunft Musik hören, machen Sie doch ein Spiel daraus, den Puls zu finden. Schalten Sie Ihre Lieblingsmusik ein und klatschen oder spüren Sie den Puls der Musik. Sie werden sich wundern, wie achtsam Sie dabei der Musik zuhören und gleichzeitig im Tun aufgehen.

Für die Zeit des Tuns kommt das Hamsterrad der Gedanken zum Stillstand, und aller Stress fällt von Ihnen ab. Mir geht es so.
Ihr Bernd Michael Sommer

 

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Puls, Takt, Metrum | Musik ist mehr
  2. Chorprobe Jazzchor 92Hertz – Musik ist mehr

Kommentare sind deaktiviert.