Rhythmus-Alphabet I

Rhythmische Grundbausteine - Rhythmusbär Bruce übt mit Ihnen

Der Lugert Verlag veröffentlicht mein Rhythmus-Alphabet in der Zeitschrift Popmusik in der Grundschule. In Heft 10 findet sich der erste von drei Teilen. Die Grundschule ist der ideale Ort, um Kinder an die Musik heranzuführen, am besten mit ihrer Lieblingsmusik.

Puls und rhythmische Grundfiguren: hier tobt der Bär

Rhythmische Grundbausteine

sind kleine Einheiten, die als Muster gespeichert werden. Die innovative Idee beim Rhythmus-Alphabet ist, dass Rhythmen aus Einheiten pro Puls zusammengesetzt werden, um sie fließend lesen und spielen zu können. Die meisten Musikstücke kommen mit wenigen Bausteinen aus.

Im Heft zeige ich, dass der WM-Hit Auf uns von Andreas Bourani nur aus wenigen rhythmischen Bausteinen besteht. Im Rundbrief Extra können auch Sie sich davon überzeugen. Die Tabelle zeigt fünf rhythmische Grundbausteine.

1 Puls mit maximal 2 gleich langen Ereignissen

führt zu folgenden rhythmischen Figuren:

rhythmik_achtel_1-5_02

2 Pulse mit maximal 2 gleich langen Ereignissen pro Puls

führen zu folgenden rhythmischen Figuren:

Punktierte Noten und Noten mit Haltbögen über zwei Pulse bei maximal zwei Ereignissen pro Puls

So üben Sie

Schritt 1:
Sehen Sie sich das Video an. Üben Sie zuerst die Handbewegungen für den Puls in einem Vierertakt und die rhythmischen Grundfiguren wie im Video.

Rhythmusbär Bruce übt mit Ihnen. Bruce hat bereits den ganzen Artikel durchgearbeitet und kann schon 9 rhythmische Grundfiguren klatschen. Dadurch ist die Rhythmik von Andreas Bouranis Hit Auf uns für Bruce ganz einfach – wie er mit dem Klatschen des Intros beweist.

Schritt 2:
Schreiben Sie die rhythmischen Grundfiguren in beliebiger Reihenfolge hintereinander und lesen Sie, was Sie aufgeschrieben haben. Vielleicht schaffen Sie es schon, Ihre selbstgeschriebenen Rhythmen zu Ihrer Lieblingsmusik zu klatschen, zu sprechen oder zu trommeln?

Der Lohn der Mühe

erwartet die Fleißigen: Nach diesem Training können Sie jeden beliebigen Rhythmus spielen, lesen und aufschreiben, sofern er aus den oben gezeigten Bausteinen besteht.

Um rhythmische Grundbausteine geht es auch in den Beiträgen Punktierte Noten meistern, Rhythmus-Alphabet II – Sechzehntelnoten und Rhythmus-Alphabet III – Dreiertakt.

Gutes Gelingen wünscht
Ihr Bernd Michael Sommer

 

6 Trackbacks / Pingbacks

  1. Punktierte Noten meistern | Musik ist mehr
  2. Rhythmus-Alphabet II – Sechzehntelnoten | Musik ist mehr
  3. Rhythmisches Rätsel | Musik ist mehr
  4. Rhythmus-Alphabet III – Dreiertakt | Musik ist mehr
  5. Rhythmische Probleme im Chor lösen | MUSIK IST MEHR | Bernd Michael Sommer
  6. Chorprobe Jazzchor 92Hertz – Musik ist mehr

Kommentare sind deaktiviert.