Die Gabe – Glück für alle

Mit einer verrückten Utopie zum globalen Glück?

THEMA: Könnte die Menschheit besser leben mit dem Prinzip der Gabe? •

Das Prinzip der Gabe - MUSIK IST MEHR - Bernd Michael Sommer

Die menschliche Tendenz,

die Welt zuvorderst aus der eigenen persönlichen Sicht zu betrachten und entsprechend zu handeln, ist uns allen bekannt. Wer nur noch die eigenen Bedürfnisse sieht, benutzt die Mitwelt als Mittel zum Zweck für das eigene Glück. Die Schlüsselfrage lautet dann: “Wie komme ich mit möglichst geringem Aufwand an Ressourcen wie Macht, Einfluss, Status, Geld und Geldeswert?”

Eine alternative Idee

ist das Prinzip der Gabe.

Dort besteht der Schlüssel zu menschlichem Glück darin, dass alle zum Glück aller beitragen und darauf vertrauen, dass für jeden gesorgt ist. Gegenleistung wird nicht gefordert, obwohl auch das Geben lohnt: man wird gewürdigt, fühlt sich als Teil eines großen Ganzen, erlebt seine Selbstwirksamkeit. Das eigene Leben wird als sinnhaft erfahren. Außerdem macht es glücklich, andere glücklich zu machen.

Dieses Denkmuster ist komplexer als das archaische “Do Ut Des – Ich gebe, damit du gebest” und offenbart eine alternative Antwort auf die Frage, wie die Menschheit leben solle.

Im Sinne des Prinzips der Gabe

ändere ich ab sofort meinen Netzplatz.

Der Freundeskreis von MUSIK IST MEHR konnte sich bisher auf der Seite EXTRAS mit Passwort anmelden und bekam dann zusätzliche Leistungen, z. B. Dateien, Noten, Bilder und Tipps. Diese zusätzlichen Leistungen stelle ich ab sofort für ALLE Besucher von MUSIK IST MEHR zur Verfügung. Die Seite EXTRAS ist dadurch überflüssig und entfällt.

Ich nehme damit eine Position ein, die auf der Idee der Gabe beruht. Wem dieses Konzept als eine verrückte Utopie erscheint, dem möchte ich mit George Bernhard Shaw entgegenhalten: “Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“

Diese Seiten sind jetzt ohne Einschränkung verfügbar:

https://musik-ist-mehr.de/jazz-etuede-schreiben-bemsha-swing/
https://musik-ist-mehr.de/bemsha-swing-thelonius-monk/
https://musik-ist-mehr.de/musikmentoren-ausbildung-2015/
https://musik-ist-mehr.de/morgenstund-hat-gold-im-mund/
https://musik-ist-mehr.de/rhythmus-alphabet-iii-dreiertakt/
https://musik-ist-mehr.de/rhythmus-alphabet-ii-sechzehntelnoten/
https://musik-ist-mehr.de/punktierte-noten-meistern/
https://musik-ist-mehr.de/unsere-klasse/
https://musik-ist-mehr.de/rhythmus-alphabet-i/

Ich wünsche viel Vergnügen beim Stöbern.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass musikalische Bildung not tue.

Ihr Bernd Michael Sommer