Ich lade Sie ein

zum Freundeskreis von MUSIK IST MEHR. Der Freundeskreis bekommt in unregelmäßigen Abständen Informationen rund um die Musik. Sie gehen weder finanzielle noch sonstige Verpflichtungen ein.
Meine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung zeigt Ihnen, was mit Ihren Daten geschieht.

So treten Sie dem Freundeskreis bei

Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff Ich möchte dem Freudeskreis von MUSIK IST MEHR beitreten an feedback@bemiso.de. Wenn Sie möchten, schreiben Sie mir ein paar Zeilen über Ihre Verbindung zur Musik. Ich schicke Ihnen dann baldmöglichst eine Bestätigung.

So verlassen Sie den Freundeskreis

Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff Ich möchte den Freudeskreis von MUSIK IST MEHR verlassen an feedback@bemiso.de. Statt dessen können Sie die erhaltene E-Mail auch mit dem Betreff „Meine Daten löschen“ an mich zurückschicken. Ich lösche dann baldmöglichst Ihre Daten und schicke Ihnen eine Bestätigung.

Ihr Bernd Michael Sommer

Rundbrief-Archiv

SING DICH FIT Anmeldung - CRUNCHY FROG | Bernd Michael Sommer 2018-08-29

Lieber Freundeskreis von MUSIK IST MEHR,

danke für Ihr Lob zu den Beiträgen auf meinem Netzplatz. Eine Freundin schlug vor, ich sollte die Beiträge als Buch veröffentlichen; ich fühle mich geehrt. Alternativ könnte ich aus einzelnen Beiträgen Webinare machen und in meiner Akademie bei edudip anbieten. Mal sehen …

Themen heute

1. SING DICH FIT – Anmeldung ab sofort
2. CRUNCHY FROG – ein einfacher Blues

_______________________________
1
SING DICH FIT – Anmeldung ab sofort

Barbara und ich würden uns freuen, wenn Sie auch im Wintersemester 2018 wieder bei SING DICH FIT dabei wären. Es gibt einen Kurs in Neunkirchen (3 Termine à 1 Stunde) und einen Kurs in Sankt Wendel (1 Termin à 3 Stunden).

WICHTIG: Diese VHS-Kurse finden nur statt, wenn die Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen erreicht wird. Bitte informieren Sie Ihre Freunde oder schicken Sie eine Nachricht bei Whatsapp, Facebook, Twitter und anderen Netzwerken.

SING DICH FIT in Neunkirchen:

(1) Donnerstag, 27.09.2018, 17.30 bis 18.30 Uhr
(2) Donnerstag, 25.10.2018, 17.30 bis 18.30 Uhr
(3) Donnerstag, 22.11.2018, 17.30 bis 18.30 Uhr

Jetzt anmelden bei der VHS Neunkirchen:
Telefon: (06821) 202-552 (Frau Krämer)
Zur Anmeldung bei der VHS Neunkirchen online

SING DICH FIT in Sankt Wendel:
Samstag, 22.09.2018, 15 bis 18 Uhr

Jetzt anmelden bei der VHS Sankt Wendel:
Telefon (06851) 809-1931 (Herr Birkenbach)
Zum Programmheft der VHS Sankt Wendel

Informationen unter TERMINE auf MUSIK IST MEHR

Bericht zum vergangenen SING DICH FIT auf MUSIK IST MEHR

Bericht zum vergangenen SING DICH FIT im Neunkircher Stadtmagazin „es Heftche“

_______________
2
CRUNCHY FROG

ist ein einfacher Blues mit 12 Takten und drei Akkorden – eine Spielwiese zur Improvisation. Das Motiv des Themas wird bluestypisch wiederholt und von den Akkorden der Stufen I, IV und V unterschiedlich „beleuchtet“.

Die Noten von CRUNCHY FROG
sind mit dem kostenlosen Programm Musescore gesetzt. Das Programm ist sehr einfach zu bedienen und liefert akzeptable Ergebnisse. Zum Üben teilt man das Stück in „mundgerechte“ Happen auf und spielt mit: eine gute Übung für das musikalische Gehör.

Musescore ist für Windows, Mac und Linux verfügbar. Ich habe bisher gute Erfahrungen mit Musescore gemacht.

Hier können Sie CRUNCHY FROG anhören und die Noten ansehen.

________________
Bleiben Sie gesund!
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass musikalische Bildung not tue.

Ihr
Bernd Michael Sommer

Musik am Rechner und DSGVO | Bernd Michael Sommer 2018-05-29
SING DICH FIT! - Termine 2018 | 2018-01-20

Tanken Sie einmal im Monat Kraft mit selbstgemachter Musik!

Siehe Beitrag SING DICH FIT – Termine 2018

Zwei Tage im Paradies | 2017-11-24

Politiker beherrschen die Kunst, so viele Worte zu machen, daß sie hinterher die Wahl haben, zu welchem sie stehen wollen.
— Dieter Hildebrandt

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Dieter Hildebrandts Politikerschelte passt gut in diese Zeit der politischen Widersprüchlichkeiten. Die meisten Politiker meinen es bestimmt gut; dennoch ist gut gemeint das Gegenteil von gut gemacht. In Deutschland scheint zur Zeit die Verwirrung groß und der Mut klein. Die Chinesen sagen: „Wer einmal von der Schlange gebissen wurde, fürchtet sich zehn Jahre lang vor jedem Strick“.

Wie gut, dass uns außer der Welt der Worte die Musik zur Verfügung steht. Dazu habe ich heute drei Mitteilungen an Sie.

1.
SING DICH FIT!

wird im nächsten Jahr mit fünf Terminen (!) zum Preis von 35 € (!!) stattfinden. Ich halte Sie auf dem Laufenden. Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen auf meine Fragen im letzten Rundbrief; die meisten von Ihnen waren mit Preis und Frequenz der Veranstaltung einverstanden.

2.
JAZZWORKOUT 2018

Die zweite Probe liegt hinter uns. In angenehmer Atmosphäre arbeiteten wir an diesen Stücken:
Billie’s Bounce (Charlie Parker)
How Insensitive (Antonio Carlos Jobim)
The Chicken (Pee Wee Ellis)
You Don’t Know What Love Is (Gene DePaul)

So konzentriert und locker darf es gerne weitergehen. Vielen Dank den Beteiligten!

Das öffentliche Abschlusskonzert des Jazzworkouts findet am Freitag, den 1. Juni 2018 im Kurhaus Harschberg in St. Wendel statt.

3.
Zwei Tage im Paradies

erlebte ich kürzlich in Ottweiler. Meine Nachlese finden Sie im Beitrag Kurs Pop- und Jazzchor mit Jens Johansen.

Ich würde mich freuen, wenn wir einmal gemeinsam in die Welt der Musik eintauchen würden – als Abwechslung zur Welt der Worte und der Politik.

Ihr Bernd Michael Sommer

Sing Dich fit! / Jazzworkout | 2017-10-24

Man soll im Leben nichts auslassen – außer Butter.
— Heinz Erhardt

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,
heute schicke ich zwei Veranstaltungshinweise:

  1. Sing Dich fit! (siehe Beitrag Sing Dich fit!)
  2. Anmeldung Jazzworkout bis 27.10.2017 (siehe Beitrag Jazzworkout 2018)

Auf ein Treffen freut sich
Ihr Bernd Michael Sommer

Saarländischer Jazzworkout 2018 | 2017-09-30

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

heute schicke ich Ihnen ausnahmsweise eine etwas längere Nachricht.

(Weiterlesen im Beitrag Jazzworkout 2018)

Ich würde mich freuen, Sie am 5. November um 11 Uhr in der Landesakademie in Ottweiler zum gemeinsamen Musizieren begrüßen zu können.
Ihr Bernd Michael Sommer

Streicheleinheiten für Gaumen und Ohr | 2017-08-08

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

am 24. August ab 18:30 Uhr können Sie mehrere Freuden gleichzeitig genießen: die Buchhandlung Bücher König in Neunkirchen lädt ein zu Streicheleinheiten für Gaumen und Ohr.

Die begriffliche Nähe zum Buchtitel Streicheleinheiten von Erika Richter und Ilse Gutjahr ist Absicht: im Buch geht es um leckere, vollwertige Brotaufstriche, zusammengestellt von zwei Großen der Gesellschaft für Gesundheitsberatung (GGB).

Meine Frau Barbara – ebenso wie ich Gesundheitsberater GGB – wird an diesem Abend dafür sorgen, dass Ihr Gaumen nicht zu kurz kommt.

Andreas Puhl und ich kümmern uns um den passenden Ohrenschmaus. Mit Stimme, Tasteninstrumenten und Gitarre findet unsere Freundschaft auch musikalischen Ausdruck.

Am besten melden Sie sich vorher an und sichern sich einen Platz:
Buchhandlung Bücher König, Bahnhofstr. 43, 66538 Neunkirchen
Telefon: 06821/12921
E-Post: buecher.koenig@gmx.de
Netz: https://www.buecher-koenig-nk.de/

Der Eintritt ist frei; über eine Spende freuen wir uns.
Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Webinare | 2017-05-24

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

WEBINARE: WIE GEHT ES WEITER?

Das Webinar Gehör verbessern mit der Intervallspirale wurde von 60 Teilnehmern gebucht und sehr gelobt. Die Aufzeichung finden Sie im Beitrag Webinaraufzeichung Intervallspirale.

Viele Teilnehmer wünschen sich, dass ich in der Praxis zeige, wie ich mit der Intervallspirale ein Lied lerne. Das nächste Webinar wird also in diese Richtung gehen.

Die Vorbereitung und technische Umsetzung ist aufwändig, daher bitte ich Sie um etwas Geduld. Melden Sie sich doch inzwischen schon mal zu meiner Akademie bei edudip.com an:
Anmelden zur Akademie von Bernd Michael Sommer

HUMOR

Was ruft die Schnecke auf dem Rücken der Schildkröte? – „Huuiiiii!“

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Intervallspirale: Webinar-Termin steht fest | 2017-05-10

Danke

für Ihre Hilfe bei der Terminplanung für das Webinar zur Intervallspirale.
Ihre Entscheidung, ein kurzes Video und die Anmeldemöglichkeit finden Sie im Beitrag Intervallspirale: Webinar-Termin steht fest.

Gehör verbessern mit der Intervallspirale | 2017-05-05

Jede einzelne Kultur auf der Welt macht Musik, es hat etwas mit dem Menschsein zu tun.
— Samuel Mehr, Musikforscher
zitiert nach www.spektrum.de/news/macht-musik-intelligent

Im Rundbrief:
Meine Intervallspirale tritt an die Öffentlichkeit.
Bestimmen Sie mit, wann das Webinar zum Thema Intervallspirale stattfindet und nehmen Sie teil: Gehör verbessern mit der Intervallspirale.

Webinar MUSIK GANZ EINFACH | 2017-04-04

Lebe als würdest Du morgen sterben.
Lerne als würdest Du ewig leben.
— Mahatma Gandhi

Im Rundbrief:
Am Donnerstag, den 6. April 2017 um 19 Uhr gebe ich mein erstes Webinar. Siehe Beitrag
Webinar MUSIK GANZ EINFACH

Wie musikalische Kommunikation gelingt | 2017-03-23

Eines Tages,
nachdem wir die Winde, die Wellen, die Gezeiten und die Schwerkraft gemeistert haben,
werden wir lernen, die Energien der Liebe zu nutzen.
Dann wird der Mensch, zum zweiten Mal in der Geschichte, das Feuer entdeckt haben.
— Teilhard de Chardin

Im Rundbrief:

NEU: Sie können sich den Text von mir vorlesen lassen.
Rufen Sie dazu den Beitag auf und starten Sie das Video.

didacta - Lehrerfortbildung | 2017-02-25

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht Euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.
— George Bernard Shaw

Im Rundbrief:

Musik und Innere Sicherheit | 2017-01-12

Im Rundbrief: der Beitrag Musik und Innere Sicherheit

Reise in die Stille - Konzert | 2016-10-25

Denn der Raum des Geistes, dort, wo er seine Flügel öffnen kann, das ist die Stille.
— Antoine de Saint-Exupéry

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

unser Klanggebet war mit über 70 Veranstaltungen sehr beliebt. An Allerheiligen sind ähnliche Klänge in Uchtelfangen zu hören. Hier der Pressetext zum Konzert:

Auf Einladung der evangelischen Kirchengemeinde Uchtelfangen präsentieren Barbara und Bernd Michael Sommer ein meditatives Konzert mit dem Titel Reise in die Stille.

Im Mittelpunkt des Konzertes steht das innere Erleben der Stille, auf die jeder Klang hinweist. Die Künstler erreichen eine überraschende Intensität durch den achtsamen Einsatz von Gongs, Klangschalen, Didgeridoo, Srutibox und anderen Instrumenten und vor allem durch das Einbinden der Stille in das musikalische Geschehen. Dazu kommt der bezaubernde Obertongesang, der die meisten Menschen mit seinen feinen, hohen Tönen sofort berührt.

Musik und Klang ohne Worte öffnen einen Raum frei von weltanschaulichen Grenzen. Das Konzert bietet Gelegenheit, Entspannung zu finden und ganz bei sich zu sein. Mit dem Abend kommt für die Konzertbesucher die Zeit der Ruhe, der Dunkelheit, der aufkommenden Nacht. Die Augen ruhen aus, und das bewusste Lauschen und Hören beginnt.

Lassen Sie sich mitnehmen auf diese besondere musikalische Reise am Abend von Allerheiligen.

Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten.
Termin: 1. November 2016 (Allerheiligen), Evangelische Kirche Uchtelfangen, 19 Uhr.

Barbara und ich würden uns freuen, wenn Sie zum Konzert kämen.
Ihr Bernd Michael Sommer

Saluton - Musik und Esperanto | 2016-10-07
Sommermärchen | 2016-09-15

Im Rundbrief: der Beitrag Chorleitung Musical STUMM 2016.

Premiere Musical STUMM 2016 | 2016-08-26

(1) Premiere: Musical STUMM 2016

Das Musical STUMM 2016 hat heute Premiere. Wir freuen uns auf die Krönung unserer monatelangen Arbeit.

Ich bin sehr dankbar, dass ich einen Beitrag zu diesem großen Projekt leisten durfte. Die Zusammenarbeit mit den Organisatoren, Kollegen und Akteuren war die reine Freude.

Besonders froh bin ich darüber, dass meine Übungsstrategien sich auch in dieser Situation bewährt haben. Ich habe versucht, getreu Richard Wagners Forderung zu arbeiten:
„Unerläßlich ist es, daß der Sänger auch ein guter Musiker ist.“

(2) STUMM 2016: Termine

Es gibt acht Vorstellungen:
26.08., 27.08., 28.08. 30.08., 31.08., 02.09., 03.09., 04.09.2016.
Es ist mit ausverkauftem Haus zu rechnen.
Hier finden Sie Vorverkaufsstellen und weitere Informationen.

(3) Humor

„Zwei Karten, bitte.“ – „Für ‚STUMM‘?“ – „Nein, für Müller-Lüdenscheidt.“

Bis später, hoffe ich. Unberufen – toi, toi, toi.
Ihr Bernd Michael Sommer

Musical STUMM | 2016-06-02

Unerläßlich ist es, daß der Sänger auch ein guter Musiker ist.
— Richard Wagner, (1813 – 1883), deutscher Komponist

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Sängerin und Musikerin sein

ist möglich ;-). Die Stadt Neunkirchen hat mir die Chorleitung für die Neuinszenierung des Musicals STUMM anvertraut. Ich freue mich, dass ich die Sängerinnen und Sänger auf ihrem Weg zum „Musiker sein“ begleiten darf. Im Video sehen Sie einige Impressionen der Inszenierung von 2009.

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Notenlesefehler vermeiden - Sicut Cervus | 2016-01-27

Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit.
Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.
— Perikles

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Freiheit

entsteht auch durch den Mut, neue Wege zu gehen und schlechte Angewohnheiten abzustellen. Eine schlechte Angewohnheit ist es, die Notennamen im Bassschlüssel vom Violinschlüssel abzuleiten. Mit Mut stellen Sie diese schlechte Angewohnheit ab und gewinnen eine neue Freiheit. Hier lesen Sie Näheres:
Zum Beitrag Violinschlüssel, Bassschlüssel, Klaviersystem

Sicut Cervus

ist eines meiner Lieblingsstücke von Giovanni Pierluigi da Palestrina. Im Video der Woche hören Sie die Version der Cambridge Singers mit den Noten zum Mitlesen. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts.
Original bei youtube ansehen

Viel Glück auf Ihrem mutigen Weg in die musikalische Freiheit wünscht
Ihr Bernd Michael Sommer

Improvisation und Komposition - Leonard Bernstein - Obertonchor | 2016-01-20

Es ist unrealistisch zu meinen, die Zukunft der Menschheit ließe sich mit Gebeten und guten Wünschen gestalten – wir müssen vielmehr aktiv werden und Hand anlegen.
— Tenzin Gyatso, Vierzehnter Dalai Lama

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

fragen Sie sich manchmal, ob inmitten globaler Turbulenzen Musizieren überhaupt angemessen ist? Ich meine: gerade jetzt! Im planetaren Durcheinander sollten wir beharrlich alle Mittel nutzen, die unsere Lebensfreude und geistige Gesundheit stärken.

Zwischen Improvisation und Komposition

bewege ich mich im Beitrag Jazz Etüde schreiben. Die Teilnehmer des Saarländischen Jazz Workouts 2016 werden sich über das Ergebnis freuen, hoffe ich.
Zum Beitrag Jazz Etüde schreiben

Leonard Bernstein

äußert sich im Video der Woche zum Thema Lehren und Lernen. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts.
Original bei youtube ansehen

Musik zu lehren und zu lernen

ist auch für mich eine große Bereicherung. Am vergangenen Wochenende unterrichtete ich wieder bei der Ausbildung der saarländischen Musikmentoren. Die Schülerinnen und Schüler probten hochmotiviert. Was für eine Freude, mit den jungen Leuten zu arbeiten!

Der Obertonchor Neunkirchen

begeisterte die Besucher bei der Nacht der offenen Kirchen. Diesem Ereignis habe ich einen kurzen Beitrag gewidmet:
Zum Beitrag Obertonchor Konzert

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Obertöne und Intervalle - Obertonchor - Open Source | 2016-01-13

Wähle einen Beruf den Du liebst – und Du brauchst keinen Tag in Deinem Leben mehr zu arbeiten. — Konfuzius

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

der chinesische Weise meint wohl Arbeit im Sinne von „Plackerei“ oder „Mühsal“. Dann ist Musik für mich tatsächlich keine Arbeit. Videos zu drehen empfinde ich schon eher als Arbeit – trotzdem mache ich es gelegentlich. Hier ein paar Arbeitsergebnisse:

Das Video Obertöne und Intervalle

wurde 2008 für das internationale Obertonnetzwerk OMN gedreht. In dem Video geht es um den Zusammenhang von Obertönen und Intervallen. Die Bildqualität des Amateurfilmchens ist nicht mehr ganz zeitgemäß, aber vielleicht haben Sie trotzdem Spaß daran:
Zum Beitrag Obertöne und Intervalle

Obertonchor Neunkirchen

Passend zum Thema Obertonsingen zeigt das Video der Woche einen Auftritt des Obertonchors Neunkirchen. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts.
Original bei youtube ansehen und kommentieren

Open Source

bedeutet übersetzt Offene Quelle. Offen nicht nur im Sinn von kostenlos, sondern auch offen für Mitarbeit und Weiterentwicklung. Beispiele: die Enzyklopädie Wikipedia, der Browser Firefox von Mozilla und das Betriebssystem Linux. Zwei Open Source Projekte im Bereich Musik:

      • Das Mutopiaprojekt macht Noten und Musikdateien frei verfügbar.
      • Musescore ist ein passables Notenschreibprogramm.

Wird da etwa an einer freundlicheren Welt gebastelt? Ich bin den Idealisten jedenfalls dankbar für ihre Arbeit und spende auch gerne mal etwas.

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Bemsha Swing - Freundeskreis MUSIK IST MEHR | 2016-01-06

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
— Immanuel Kant

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Verstand

braucht man zum Improvisieren über Jazzstücke ebenso wie Gefühl und Musikalität. Diesmal habe ich wieder etwas für Sie aufgenommen: eine Klavierbegleitung zum Üben des Jazzstandards Bemsha Swing von Thelonius Monk.
Zum Beitrag Bemsha Swing

Bemsha Swing

finden Sie auch im Video der Woche. Der Komponist spielt Klavier, Miles Davis soliert auf der Trompete. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts.
Original bei youtube ansehen oder kommentieren

Danke

Ihnen allen, dass Sie den Rundbrief auch ab 2016 weiter erhalten möchten. Das gemeinsame Interesse an Themen rund um die Musik hat eine wohltuende Verbundenheit entstehen lassen. Deswegen nenne ich den Menüpunkt Rundbrief um: er heißt ab sofort „Freundeskreis“.

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Kanon Morgenstund - Stairway To Heaven | 2015-12-30

Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben. — Pablo Picasso

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Kunst

kommt von Können, heißt es. Vor das Können haben die Götter das Üben gesetzt, jedenfalls meistens. Eine Gelegenheit zum Üben bietet der einfache Kanon Morgenstund hat Gold im Mund. Im Video stehen die Intervalle unter den Noten.
Zum Kanon Morgenstund hat Gold im Mund

Stairway To Heaven

ist eines der berühmtesten Lieder des Rock. Die alten Recken von Led Zeppelin waren fast zu Tränen gerührt, als ihr Song von der Bühne erklang. Ebenso begeistert waren Michelle und Barack Obama und die anderen Gäste des Kennedy Centers. Das Video der Woche zeigt diese Version. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts.
Original bei youtube ansehen

Nicht vergessen: Rundbrief ab 2016

Der Gesetzgeber möchte, dass niemand mit unerwünschten E-Mails belästigt wird. (Näheres dazu im Rundbrief 2015-12-09).
Wenn Sie den Rundbrief auch 2016 bekommen möchten, schicken Sie (falls noch nicht geschehen) diese E-Mail an mich zurück mit dem Betreff:
Ich möchte den Rundbrief von MUSIK IST MEHR | Bernd Michael Sommer.
Dann bekommen Sie den Rundbrief auch im nächsten Jahr.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins Neue Jahr.
Ihr Bernd Michael Sommer

Im nächsten Rundbrief ist ein Bonbon für die Teilnehmer des Jazzworkouts 2016 und andere Jazzliebhaber geplant.

Wirklicher Reichtum - We Are The World | 2015-12-23

Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten, um uns selbst zu verbessern – und den Rest der Menschheit. — Jean-Luc Picard, Kommandant des Raumschiffs Enterprise in dem Film Star Trek VIII – Der erste Kontakt

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Verbessert

hat sich hoffentlich Ihre Fähigkeit, modale Tonleitern zu erkennen. Das tägliche Öffnen eines Türchens im Adventskalender sollte dazu beigetragen haben.
Zum Lied der BEATLES gesellt sich heute Paul McCartney im Interview und plaudert über seine Einflüsse, Erziehung und Songschreiben. Ausserdem singt er Blackbird.
Zum Adventskalender

We Are The World

singen amerikanische Berühmtheiten im Video der Woche. Michael Jackson und Lionel Richie komponierten das Lied – und alle, alle kamen. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts. Einzelheiten zum Projekt können Sie bei wikipedia erfahren.
Original bei youtube ansehen

Erinnerung: Rundbrief ab 2016

Wenn Sie den Rundbrief auch 2016 erhalten wollen, schicken Sie (falls nicht schon geschehen) diese E-Mail an mich zurück und schreiben in die Betreffzeile:
Ich möchte den Rundbrief von MUSIK IST MEHR | Bernd Michael Sommer.
Dann ist auch der Gesetzgeber zufrieden, der Belästigungen durch unerwünschte E-Mails vermeiden möchte. (Näheres dazu im Rundbrief 2015-12-09).

Ich wünsche Ihnen FROHE WEIHNACHTEN.
Ihr Bernd Michael Sommer

Ausblick: Für den nächsten Rundbrief plane ich wieder ein Stück zum Mitspielen.

Geistige Gesundheit - Obertonspirale - Abendlied | 2015-12-16

Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein. — Jiddu Krishnamurti

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Geistige Gesundheit

kann unterstützt werden durch musikalisches Tun. Musik als gemeinsames Spiel mit Rhythmus, Ton und Klang zeigt ein Modell des friedlichen Miteinander – immer wieder wundervoll.

Zur Wunderwelt der Musik gehört auch die Obertonreihe. Im Beitrag Oberton Spirale habe ich den Zusammenhang zwischen der Obertonreihe und den musikalischen Intervallen verbildlicht. Sie dürfen die Grafik nach Ihren Wünschen verwenden: sie steht unter einer Creative Commons Lizenz 4.0 BY-SA.

Abendlied

Im Video der Woche singen die Cambridge Singers das berührende Abendlied von Josef Rheinberger (1839-1901). Die Noten sind im Video integriert – da hat sich Margot Lorena viel Arbeit gemacht für die Allgemeinheit. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts.
Original bei youtube ansehen

Adventskalender

Inzwischen kennen Sie alle Kirchentonarten und wenden Ihr Wissen jeden Tag an (hoffentlich). Das Bonbon im Adventskalender ist heute: THE BEATLES – Hello Goodbye.

Bitte nicht vergessen: Rundbrief ab 2016

Den Rundbrief bekommen Sie ab 2016 nur, wenn Sie das ausdrücklich wünschen. Schicken Sie dazu bis zum 31.12.2015 den Rundbrief an mich zurück (falls nicht schon geschehen) und schreiben Sie in den Betreff:
Ich möchte den Rundbrief von MUSIK IST MEHR | Bernd Michael Sommer

Dieses Vorgehen schreibt der Gesetzgeber vor, um Belästigungen durch unerwünschte E-Mails zu vermeiden (Näheres dazu im Rundbrief 2015-12-09).

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Herzlichen Dank - THE BEATLES: All You Need Is Love | 2015-12-13

Freude macht nur Freude, wenn sie geteilt wird. — Weisheit der Kelten

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Große Freude

haben mir Ihre Rückmeldungen zum letzten Rundbrief gemacht. All Ihre Freundlichkeiten sind gut angekommen und haben mich berührt. Viele Leser haben meine Arbeit gelobt und wollen den Rundbrief auch im Jahr 2016 weiterhin beziehen.

Wer den Rundbrief auch 2016 erhalten möchte, kann sich bis zum 31.12.2015 einschreiben (falls nicht schon geschehen). Der Grund für diese Maßnahme ist eine Vorschrift des Gesetzgebers, beschrieben im Rundbrief 2015-12-09.

Schicken Sie dazu den Rundbrief an mich zurück und schreiben Sie in den Betreff:
Ich möchte den Rundbrief von MUSIK IST MEHR | Bernd Michael Sommer

Um die Datenflut und meinen Arbeitsaufwand in Grenzen zu halten, bedanke ich mich hier herzlichst bei Ihnen allen.

Zum dritten Advent: THE BEATLES – All You Need Is Love

Wir brauchen die Liebe und sonst nichts? In dieser Ausschließlichkeit klingt das vielleicht etwas radikal – aber es wäre immerhin ein guter Anfang.

Singen Sie mit den Beatles im Adventskalender. Dort können Sie auch eine weitere modale Tonleiter lernen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen dritten Advent.

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Wichtig: Rundbrief ab 2016 - THE BEATLES: Help | 2015-12-09

Wir suchen nach Erkenntnis und ertrinken in Information.
— Joseph Weizenbaum, in seinem Vortrag bei der Teleakademie

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Die tägliche Datenflut

eröffnet einerseits Möglichkeiten, kann aber auch Stress verursachen. Mit dem Rundbrief trage ich leider zu dieser Datenflut bei. Trotzdem hoffe ich, dass mein Rundbrief Ihnen Erkenntnis und mir Einladungen zu musikalischen Aufgaben bringt.

Wichtig

Der Gesetzgeber verpflichet die Versender von E-Mails, niemanden mit ungewollten Informationen zu belästigen. Siehe Artikel Newsletter in der wikipedia und Artikel Opt-in in der wikipedia.

Ich benutze bisher keinen automatisierten Rundbrief, erhebe keine Statistik und mache alles von Hand. Das ist zwar mehr Arbeit, aber Ihre Daten sind sicherer.

Bitte bestätigen Sie mir bis zum 31.12.2015, dass Sie meinen Rundbrief auch weiterhin haben möchten. Senden Sie dazu diese E-Mail mit dem Betreff
Ich möchte den Rundbrief von MUSIK IST MEHR | Bernd Michael Sommer
an mich zurück. Damit habe ich der gesetzlichen Vorgabe entsprochen.

Falls Sie keine Nachricht schicken, erhalten Sie ab 1.1.2016 keinen Rundbrief mehr.
Ich freue mich über alle, die den Rundbrief abonnieren oder sogar bekannt machen.

THE BEATLES: Help

Vielleicht möchten auch Sie manchmal Hilfe! rufen, wenn Sie sehen, was wir Menschen auf diesem Planeten alles anrichten. Dagegen ist die Datenflut vergleichsweise harmlos.

Im Adventskalender können Sie heute gemeinsam mit den BEATLES um Hilfe singen und eine neue modale Tonleiter lernen.

Bleiben Sie in guter Stimmung.

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Nikolaus - Knecht Ruprecht - Türchen 6 am zweiten Advent | 2015-12-06

„Von drauß vom Walde komm ich her, ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr.“
— Aus Theodor Storms Gedicht

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

ich wünsche Ihnen einen erholsamen zweiten Advent.

Im Adventskalender 2015 finden Sie heute wieder ein Lied der Beatles und können eine modale Tonleiter raten.

Möge der Nikolaus Ihnen weitere Geschenke bringen und Knecht Ruprecht die Rute schonen. Einen musikalischen Kontakt zu dem rüden Gesellen bietet Ihnen Robert Schumann in seinem Album für die Jugend, op. 68, Nr. 12.

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Adventskalender - Amabile - Jazz Standard raten | 2015-12-02

Wie man den Krieg führt, das weiß jedermann; wie man den Frieden führt, das weiß kein Mensch. Ihr habt stehende Heere für den Krieg, die jährlich viele Milliarden kosten. Wo habt ihr eure stehenden Heere für den Frieden, die keinen einzigen Para kosten, sondern Millionen einbringen würden? — Karl May

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Der Adventskalender 2015

steht für Sie bereit. Jeden Tag gibt es eine Intervallübung mit einer der sieben modalen Tonleitern. Für die Musik sorgen die BEATLES – jeden Tag ein anderes Stück.
Zum Adventskalender 2015

Amabile – And So It Goes

Im Video der Woche singt die A-cappella-Gruppe Amabile Billy Joels Lied And So It Goes. Wirklich liebenswert, die vier jungen Damen. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts.
Original bei youtube ansehen

Jazz Standard raten – Folge 1

Erkennen Sie, über welchen Jazz Standard ich improvisiere? Im Quiz dürfen Sie raten. Sie dürfen sogar Ihre Improvisation zu meiner Klavierbegleitung aufnehmen und Ihr Werk veröffentlichen: ich habe dafür gesorgt, dass Sie keine Probleme mit den Hütern des Urheberrechts bekommen.
Zum Jazz Standard Folge 1

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Musikmentoren 2015 - The Real Group - Rhythmische Probleme im Chor lösen | 2015-11-25

Lebe als würdest Du morgen sterben.
Lerne als würdest Du ewig leben.
— Mahatma Gandhi

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Die Musikmentorenausbildung 2015

hat begonnen. Die erste Begegnung mit den jungen Leuten hat großen Spaß gemacht und gibt zur Hoffnung Anlass. Lesen Sie hier über meine ersten Eindrücke:
Musikmentorenausbildung 2015

The Real Group – Gota

Im Video der Woche singt die phänomenale Gruppe ihr bekanntes Stück Gota. Drei Mitglieder des wundervollen A-cappella-Ensembles habe ich mal kennengelernt, Gota mit dem European Overtone Choir auch schon gesungen. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts.
Original bei youtube ansehen

Rhythmische Probleme im Chor lösen

Das Stück Kom! der schwedischen Komponistin Monica Aslund für Chor SATB ist sehr beliebt. Es gibt eine Stelle darin, die kaum ein Chor richtig singt. Das liegt am Polyrhythmus. Was das ist und wie Sie die Stelle meistern, zeige ich hier:
Rhythmische Probleme im Chor lösen

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Schülerlied - Bobby McFerrin - Gratisheft | 2015-11-18

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Rhythmusbär Bruce

klatscht die Rhythmik des Liedes Unsere Klasse. Das Lied ist als Klassenlied für musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler gedacht. Die Auftragskomposition für den Lugert Verlag hat eine anspruchsvolle Rhythmik mit dem Fokus auf Sechzehntelnoten.
Zum Beitrag Unsere Klasse

Bobby Mc Ferrin

zeigt im Video der Woche, wie man ein ganzes Stadion zum Singen bringt. Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts. Original bei youtube ansehen

Kostenloses Probeheft

Bis zum 30.11. können Sie ein kostenloses Probeheft der Zeitschrift Popmusik in der Grundschule mit CD erhalten (Wert: 12,40 €). Darin finden Sie auch mein Rhythmus-Alphabet.
Zum kostenlosen Probeheft

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Video der Woche - Übersicht verbessert | 2015-11-11

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Das Video der Woche

ist diesmal eine kurze Klavierimprovisation mit Visualisierung. Außer meinen Händen sehen Sie eine virtuelle Klaviatur, auf der die gespielten Tasten eingefärbt werden. Die Software, die das ermöglicht, ist kostenlos und heißt Virtual Midi Piano Keyboard.
Sie finden das Video in der Seitenleiste rechts.
Zum Video Klavierimprovisation bei youtube

Übersicht

und Navigation auf MUSIK IST MEHR sollte Ihnen jetzt noch leichter gelingen. Wenn Sie zum Beispiel Ratespiele machen wollen, finden Sie auf der Seite Übersicht die Verknüpfungen zu den Seiten, auf denen ein Quiz vorkommt. Außerdem sind alle Beiträge und Seiten aufgelistet.
Zur Seite Übersicht

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Intervalle - Jazzworkout 2016 - RSS-Feed | 2015-11-04

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Intervalle

DIE Grundvoraussetzung für die Harmonielehre ist die Kenntnis der musikalischen Intervalle. Hier bekommen Sie einen praxisnahen Überblick und eine Intervalltafel zur Visualisierung der Intervalle. Im Quiz dürfen Sie aus einer Folge von Intervallen den passenden Akkord raten. Mehr lesen:
Intervalle

Jazzworkout 2016

Am Sonntag, den 31.10.2015 fand das erste Treffen des Jazzworkouts 2016 statt. Wer sich für Jazz und Improvisation interessiert, wird in dieser bewährten Veranstaltung ein halbes Jahr lang von erfahrenen Dozenten betreut. Mehr lesen:
Jazzworkout 2016

RSS-Feed

Die Kategorien kann man jetzt als RSS-Feed abonnieren. Das Computer-Chinesisch im Beispiel: Sie interessieren sich für Harmonielehre. Dann abonnieren Sie den RSS-Feed und werden benachrichtigt, wenn es einen neuen Beitrag in der Kategorie Harmonielehre gibt. Zur Seite mit den RSS-Feeds:
Plan / Sitemap

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Popmusik in der Grundschule - Rhythmusbär Bruce - Gläsern | 2015-10-28

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Neue Veröffentlichung

Der letzte Teil des Rhythmus-Alphabets erscheint in Heft 12 der Zeitschrift Popmusik in der Grundschule. Den dazugehörigen Beitrag mit dem sympathischen Rhythmusbären Bruce finden Sie hier: Rhythmus-Alphabet III – Dreiertakt. Bruce legt sich mächtig ins Zeug und meistert diesmal alle möglichen Gruppen von Sechzehntelnoten im Dreiachteltakt.

Die Musikratespiele

haben bisher nur eine geringe Beteiligung. Sollte da etwa Angst vor geheimdienstlichen Aktivitäten und der Datensammelwut gewisser Konzerne im Spiel sein? Nur keine Angst: Ihr Smartpone und Ihre Kreditkarte machen Sie gläserner als die Tatsache, dass Sie auf dieser Website ein Quiz spielen. Falls Sie Lust zum Spielen haben:
Taktarten erkennen und auszählen und
Puls erkennen und klatschen

Viel Vergnügen wünscht
Ihr Bernd Michael Sommer

Neue Beiträge zum Thema Rhythmus | 2015-10-21

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Puls, Takt, Metrum

Hier http://www.musik-ist-mehr.de/puls-takt-metrum/
bekommen Sie einen Überblick zu Puls, Takt und Metrum. Außerdem gibt es ein Video mit einem rhythmischen Frage-Antwort-Spiel.

Taktarten erkennen und auszählen

Hier http://www.musik-ist-mehr.de/taktarten-erkennen-und-auszaehlen/
zeige ich Ihnen, wie Sie Takte mit den Händen auszählen und in jedem Takt den Überblick behalten. Es gibt wieder ein Ratespiel mit drei Fragen.

Weiteres Ratespiel

Hier http://www.musik-ist-mehr.de/puls-erkennen-und-klatschen/
gibt es fünf Fragen rund um den Puls, diesmal nicht so ganz einfach.

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Im Flow: Puls erkennen und klatschen - Neue Bewertungsmöglichkeit | 2015-10-14

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Mitspielen

Im neuen Beitrag Puls erkennen und klatschen dürfen Sie mitspielen:
• Sie gehen auf die Jagd nach dem Puls in der Musik
• Sie erleben den emsigen Rhythmusbären Bruce in einem neuen Video
• Sie spielen ein Ratespiel rund um das Thema Puls

Viel Vergnügen wünscht
Ihr Bernd Michael Sommer

Nach dem Quiz Rhythmisches Rätsel - Ihre Fragen | 2015-10-07

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

herzlichen Dank für Ihre freundlichen Kommentare zum letzten Rundbrief und zum Rhythmischen Rätselspiel. Alle (!) möchten mehr solche Rätselspiele – das macht Mut.

Hier meine Antworten auf Ihre Fragen:

      1. „Kann man den Rhythmus auch anhören?“
        Ab sofort kann man: Zur Quizseite.
      2. „Ich habe beim Quiz mitgemacht. Warum tauche ich nicht in der Bestenliste auf?“
        In der Bestenliste tauchen nur diejenigen auf, die das Quiz abschlieߟen und am Ende mit Name und E-Mail bestätigen. Probieren Sie bitte nochmal.
      3. „Können Sie mal Rhythmus, Takt, Metrum und das ganze Zeugs erklären?“
        Ich habe schon einige Beiträge zum Thema Rhythmus geschrieben; weitere sind im Entstehen. Für die besonders Interessierten gibt es meine Kurse.
      4. „Warum gibt es den Rundbrief nicht regelmäߟig?“
        Ich versuche es. Mein Plan: etwa jede Woche einen.

Bleiben Sie mir gewogen.

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Quiz spielen | 2015-10-03

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Rhythmisches Rätsel

Können Sie ein Lied nur am Rhythmus erkennen?
In diesem Quiz können Sie es testen.
Probieren Sie mal – ich bin gespannt.

Das Quiz

halte ich für eine interessantere Form der Interaktion zwischen Ihnen und mir. Wenn Sie einen Beitrag oder die ganze Website kommentieren wollen, schicken Sie mir am besten eine E-Mail (was mich natürlich besonders freuen würde).

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Lernen und Lächeln | 2015-09-17

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

Lernen und Lächeln

mit Rhythmusbär Bruce – er wird Sie hoffentlich zum Lächeln bringen. Im neuesten Video übt er Sechzehntelnoten.
http://www.musik-ist-mehr.de/rhythmus-alphabet-ii-sechzehntelnoten/

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

Sir Ken Robinson: Tötet die Schule die Kreativität? | 2015-07-16

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

„Tötet die Schule die Kreativität?“ fragt Sir Ken Robinson, visionärer Vordenker und weltweit anerkannter Experte für Kreativität.

In einem denkwürdigen Vortrag bei TED fordert er, unser Schulsystem radikal umzubauen. Mit köstlichem britischen Humor wirbt er für die These, dass Menschen ihr schöpferisches Potential besser verwirklichen könnten – wenn man sie nur richtig fördern würde.

Das hat auch mit Musik zu tun …
Zum Beitrag Tötet die Schule die Kreativität?

Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende.
Ihr Bernd Michael Sommer

Video: Obertonsingen und westliches Tonsystem | 2015-07-09

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

die Obertonreihe ist die „Mutter aller Tonleitern“. Wenn Sie die Obertonreihe gezielt einsetzen wollen, sollten Sie das Verhältnis der Obertöne zum westlichen Tonsystem kennen. Nützliches Werkzeug: das Klavier. Sie haben keins? Malen Sie sich eins!

In einem Video zeige ich Ihnen, wie Sie

      • Ihr “persönliches Klavier” malen
      • „normale“ Melodien visualisieren
      • Obertonmelodien visualisieren

Zum Beitrag Obertongesang und westliches Tonsystem

Ich wünsche Ihnen ein sonniges Wochenende.
Ihr Bernd Michael Sommer

Prima Vista | 2015-07-05

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

das Dauerthema „Notenlesen“ beschäftigt mich weiterhin:

Prima Vista
– Notenlesen „vom Blatt“ wissenschaftlich untersucht

Manche Musiker lesen Noten so mühelos wie die Zeitung. Wie kommt man dahin? Für die einen gehören Noten zur Musik wie Schloss zum Schlüssel, die anderen fürchten das Notenblatt wie der Teufel das Weihwasser.

Keine Frage: Wer Noten lesen kann, ist klar im Vorteil. „Prima vista“ oder „vom Blatt“ lesen zu können ist eine große Hilfe. Trotzdem zeigt sich unter den Musikern ein auf den ersten Blick seltsames Phänomen: Gute Notenleser sind nicht immer gute Musiker – und umgekehrt. Was steckt dahinter? […]

→ Weiterlesen? http://www.musik-ist-mehr.de/prima-vista/

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche.
Ihr Bernd Michael Sommer

Grund zum Feiern - Doktorarbeit kostenlos | 2015-07-02

Liebe Musikfreundinnen, liebe Musikfreunde,

möchten Sie 63 Euro sparen und meine Doktorarbeit kostenlos lesen? Bis zum Ende des Monats haben Sie Gelegenheit dazu; das Angebot endet am 31.7.2015.

Es geht um das Thema Notenlesen und Blattspiel. Wie lernt man besser Notenlesen? In der Dissertation durfte ich die Frage wissenschaftlich untersuchen.

Sie wollen wissen, warum ich so freigiebig bin? Es gibt Grund zum Feiern: mein neuer Netzplatz ist fertig. Auf
https://musik-ist-mehr.de
veröffentliche ich seit kurzem Beiträge zu Musik und Welt. Zehn hoffentlich interessante Beiträge sind schon veröffentlicht.

Feiern Sie mit fordern Sie Ihr Geschenk per E-Mail an. Ich wünsche Ihnen reichen Erkenntnisgewinn.

Alles Liebe
Ihr Bernd Michael Sommer

PS
Mein alter Netzplatz
http://www.bemiso.de ist aufgelöst.
Sie werden von dort nach fünf Sekunden automatisch umgeleitet zu:
https://www.musik-ist-mehr.de

Anhang am Ende jedes Rundbriefs

Am Ende jedes Rundbriefs finden Sie diese Hinweise:

Sie möchten den Rundbrief kündigen?
Schicken Sie dazu diese Mail mit dem Betreff „Meine Daten löschen“ an mich zurück.


IMPRESSUM

Dr. Bernd Michael Sommer
Brunnenstr. 69
66538 Neunkirchen
Deutschland / Germany
Tel +49 06821 88626
E-Mail: feedback@bemiso.de
Internet: https://www.musik-ist-mehr.de

———
Rundbrief online lesen oder abonnieren

• Rundbrief weiterleiten
Ich bin Ihnen dankbar, wenn Sie den Rundbrief an andere Musikinteressierte weiterleiten oder in Ihre sozialen Netzwerke posten.

• Rundbrief kündigen
1. Schicken Sie den Rundbrief, den Sie von mir bekommen haben, an mich zurück und schreiben Sie in den Betreff: „Meine Daten löschen“.
→ Sie erhalten baldmöglichst eine Bestätigung, dass Ihre Daten gelöscht wurden.

• Sollten Sie diese E-Mail versehentlich oder ohne Ihr Einverständnis erhalten haben, bitte ich Sie höflichst um Nachsicht.
Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie diese Mail mit dem Betreff „Meine Daten löschen“ an mich zurückschicken.
→ Sie erhalten baldmöglichst eine Bestätigung, dass Ihre Daten gelöscht wurden.