BLEIB KUHL – Blues mit “Patterns”

Arrangement mit Improvisationsvorschlägen - Notensatz mit Musescore

Für die Musikmentorenausbildung 2018-19

habe ich meinen Blues BLEIB KUHL für einige Instrumente gesetzt. Für den Notensatz verwendete ich das Programm musescore. Die jungen Leute probten den Blues mit viel Freude und Hingabe. Für manche war das Improvisieren noch Neuland; für sie enthält das Arrangement einige Muster (“Patterns”) zum Ausprobieren und Variieren. Die Akkorde der Klavierbegleitung (“Voicings”) müssen natürlich noch rhythmisiert werden.

So sehen die ersten Zeilen aus:
BLEIB KUHL - Blues von Bernd Sommer - gesetzt mit dem Notenprogramm musescore

Die aus musescore exportierte Datei klingt natürlich weniger lebendig als von Menschen eingespielt. Erstens verwandelt das Programm nur die eingetippten Noten in Klang; zweitens klingt ein Flötenklang aus dem Computer eben nicht wie eine vom Menschen gespielte Flöte.

Für den Notensatz, eine grobe Klangvorstellung und als Hilfsmittel zum Proben genügt musescore allemal. Sehr nützlich beim Üben: beliebige Teile des Stücks lassen sich in einer Schleife abspielen (“loopen”). Wer mehr möchte, entscheidet sich für eine DAW  (= Digital Audio Workstation) und macht damit aus dem Computer ein Tonstudio.

Musescore ist also ein Notensatzprogramm, mit dem sich Noten recht komfortabel setzen lassen. Das Programm ist kostenlos und für Windows, Mac und Linux verfügbar. Eine eigene Klangbibliothek macht den Kauf eines zusätzlichen Klangerzeugers überflüssig. Das eigene Werk kann exportiert werden: Audio, Bilder, MIDI, pdf und andere Formate sind möglich.

BLEIB KUHL – Blues mit Improvisationsvorschlägen als pdf

Ich wünsche viel Vergnügen mit BLEIB KUHL.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass musikalische Bildung not tue.

Ihr Bernd Michael Sommer